Sie sind hier: Projekt > Ein Tag in der Sumudu Janavijaya Pre School

Kurz vor  8:30 Uhr öffnet sich das Tor zur Sumudu Janavijaya Pre School und 25 Kinder mit ihren Müttern oder Vätern kommen bepackt mit Kindergartentaschen und Trinkfläschchen in das kleine Gebäude neben dem Tempel.

Die Leiterin Frau Manori ihre Kindergartenhelferin warten schon auf die Kinder. Zwischen all den Eltern fällt die Leiterin sofort auf, denn sie trägt einen Sari, die Amtstracht für Frauen in öffentlichen Ämt

Der Kindergarten beginnt mit dem gemeinsamen Gebet und dem Ablegen von Jasmin Blüten vor dem  Stein Buddha. Um diese Zeit kommt auch Irangani, die frische Ananas, Papaya, Mangos… mitbringt und für das anschließende Frühstück klein schneidet. In den Vesperdosen der Kinder befindet sich Reis, Roti (Fladenbrot aus Reismehl), String Hoppers mit Sambal. Die Kinder sind anders als in Deutschland an Schärfe gewöhnt und essen Chilli und Zwiebeln mit Genuss.

Um 9:30 Uhr werden Tische und Stühle geschoben, Farben, Papier, Klebstoff….verteilt, um mit den Kindern zu malen, basteln oder schon die ersten Schreibübungen zu probieren. Ein Kraftakt für die Leiterin, die 25 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren, gleichzeitig ein Angebot anbietet. Auch in Sri Lanka kann nicht mit der vollen Aufmerksamkeit der Kinder gerechnet werden.

Um 10:00 Uhr stürmen die Kinder in den kleinen Garten oder suchen sich im Raum Puppen, Plastiklegos, Autos und Puzzle für das freie Spiel. Die Jungen brauchen auch hier für Freiraum zum Rennen, Ball spielen und Kräfte messen.

Um 10:30 Uhr werden in den Arbeitsheftchen Buchstaben in Sinhala geschrieben und gemeinsam vorgelesen. Das Erlernen der Buchstaben gehört bereits im Kindergarten zum Bestandteil des Curriculums für das Vorschulalter.

Nach so viel Konzentration wird um 11:00 Uhr im gemeinsamen Morgenkreis lautstark gesungen und getanzt zur Musik aus dem CD Player. Neben singhalesischen Liedern gehören auch englische Lied dazu. Der Tanz ist in Sri Lanka ein wesentlicher Bestandteil im Bildungskonzept des Kindergartens und der Schule. Ein Abschluss im Fach Tanz kann die Tür für eine gute Berufsausbildung öffnen. Jeder Kindergarten ist stolz darauf an größeren Festen verschiedene Tänze mit den Kindern aufzuführen, die Szenen aus dem Alltagsleben in Sri Lanka nachstellen.

Mit der Nationalhymne verabschieden sich die Kinder um 12:30 Uhr vor dem Stein Buddha, legen die Hände zum Abschiedsgruß vor die Brust und verneigen sich mit einem Ayobowan.