Sie sind hier: Sri Lanka kennenlernen > Curry's

Das Nationalgericht

Gewürze spielen eine zentrale Rolle in der Srilankischen Küche. Nicht umsonst wird Sri Lanka auch die "Gewürzinsel" genannt. Reis gehört zur täglichen Ernährung und ist Hauptbestandteil jeden Essens. Neben den Gewürzen ist Chili unverzichtbar bei der Zubereitung und macht das Gericht entsprechend scharf. Für europäische Gaumen das reinste Feuerwerk. Erstaunlich, wie bereits die kleinen Kinder die scharfen Curries essen, die wir als zu scharf empfinden. Die Kokosnuss ist die Grundsubstanz für jedes Currygericht. Das Innere der Kokosnuss wird mit einer Raspel aus der Schale gerieben, mit etwas Wasser eingeweicht, ausgedrückt (dicke Milch) mehrmals erneut eingeweicht und ausgedrückt, um eine unterschiedliche Konsistenz der Kokosmilch zu erhalten. Mit dem Mixer wird im letzten Gang die Kokosmasse zerkleinert und erst dann beginnt das Kochen.

Fisch, Hühnchen oder Schweinefleisch werden nur in kleinen Portionen serviert. Gemüse wie Rote Beete, Bohnen, Karotten gehören zu jedem Curry dazu. Natürlich dürfen die roten Linsen - das Dhal - nicht fehlen. Die Curries werden zum Teil schon morgens gekocht und über den Tag hinweg gegessen. Bereits zum Frühstück gibt es Reis und Dhal-Curry.

Ein Currygericht besteht immer aus sechs Zutaten:

Hier sehen Sie eine Auswahl davon:

Appetit auf mehr?

Hier ein Rezept: Dhal (rote Linsen) Curry

Zutaten: 250 g Rote Linsen, 1 Chili oder 1/3 TL Chilipulver,1/2 TL Pfeffer, 2 Zehen Knoblauch, 3 Tassen dünne Kokosmilch, 1 Tasse dicke Kokosmilch, 1 große Zwiebel (rot), 5 Kapseln Kardamon, 4 Curryblätter alternativ Loorbeerblätter, 1 TL Currymischung  (kein gelber Madrascurry), 3 Stücke Zimt, 1/2 TL Senf oder Senfkörner, 1/2 TL Tumeric oder Kurkuma.

250 g rote Linsen 3 mal in einer Schüssel durchwaschen,
alle Zutaten in einen Topf geben, mit dünner Kokosmilch auffüllen bis alles bedeckt ist.  Wenn die Linsen 3/4 gegart sind, drei Löffel dicke Kokosmilch nachfüllen, salzen und zum Schluß mit Lemonensaft abschmecken.

Currymischung (mild) läßt sich einfach herstellen:

3 Teile Koriandersaat
2 Teile Kumin gemahlen
1 Teil schwarzer Pfeffer
1/2 Teil Senfkörner
1/4 Teil Zimt gemahlen

Zutaten in einem Mörser zerstoßen, gut mischen und in einem verschlossenen Glas aufbewahren.